Heilpraktikerin Psychotherapie in Köln

Stress

Stress bedeutet für jede/n etwas anderes und tatsächlich kann Stress sich auf unterschiedlichste Art und Weise bemerkbar machen.

Psychologisch ist Stress eine „anhaltende geistige, seelische oder körperliche Anstrengung durch Überbeanspruchung oder schädliche Reize; seelischer Druck“ (Quelle: de.wiktionary.org). Umgangssprachlich bedeutet Stress: Ärger, Druck. Wirkt Stress dauerhaft auf uns ein, auf unseren Körper und unsere Psyche, dann macht er krank.

Heilpraktikerin Psychotherapie Köln Wesseling Stresstherapie

Stress im Kindesalter:

Stress beginnt nicht erst im Erwachsenenalter, nein, auch unsere Kinder sind leider in der heutzutage schnelllebigen Welt bereits vielen Stressfaktoren ausgesetzt, wie:

  • Konflikte in Kindergarten und Schule
  • Bewegungsmangel
  • Mangelende soziale Kontakte
  • Leistungsdruck in der Schule
  • „Termindruck“ durch zahlreiche Verpflichtungen in Vereinen, Gruppen usw.
  • Hoher Erwartungshaltungen durch Eltern, Lehrer usw.
  • Angst
  • Verluste, Trennung der Eltern
  • Anpassungsschwierigkeiten

Welche Symptome sprechen für Stress bei Kindern? Wann sollte man auch das Thema „Stress“ betrachten?

Typische Symptome oder „Warnzeichen“ für Stress im Kindesalter sind:

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Schlafstörungen (oft Einschlafstörungen)
  • Nächtliches Weinen
  • Einnässen
  • Teilweise Lust- und Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Nachlassende schulische Leistungen
  • Appetitmangel/-losigkeit
  • Steigende Aggressivität
  • Evtl. Rückzug von sozialen Kontakten

Stress bei Jugendlichen und Erwachsenen:

Ähnlich wie bei den Kindern haben sich die Stressoren in der heutigen Zeit im Gegensatz zu früher geändert.

Durch:

  • Termindruck, ständige Erreichbarkeit per Handy, Zeitdruck,
  • Leistungsdruck und Erfolgsdruck
  • Konflikte in der Beziehung, Partnerschaft, Familie
  • Verluste durch Krankheit oder Tod
  • Doppel- oder Mehrfachbelastung (Beruf, manchmal mehrere, Familie usw.)
  • Konflikte am Arbeitsplatz, Mobbing
  • Keine Balance zwischen Arbeit und Freizeit, zwischen Anforderung und Regeneration
  • Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung
  • Sorgen, Ängste, Pessimismus
  • Zu hohe Eigen-Erwartungen

Wie macht sich ZU VIEL ! Stress bei uns Erwachsenen bemerkbar?

  • Körperliche Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Verspannungen,
  • Kopfschmerzen bis hin zur Migräne
  • Ohrensausen, Ohrgeräusche bis hin zum Tinnitus (Hörsturz)
  • Zunehmende Infekte (durch Schwächung des Immunsystems)
  • Magenschmerzen (bis hin zu Magen- Darmgeschwüren)
  • Herzrasen, hoher Blutdruck
  • Libidoverlust
  • Neigung zu Alkohol der Drogen
  • Depressionen, Panikattacken
  • Burnout (absolute Erschöpfung, Antriebslos, Interessenlos, Appetitmangel, sozialer Rückzug, sinkende Leistungsfähigkeit, Konzentrationsstörungen, verringerte Selbstwert …)

Lassen Sie nicht zu, dass Stress Ihr Leben oder das leben Ihrer Kinder bestimmt, beugen Sie vor, lassen Sie sich beraten und schaffen Sie eine Balance.

Mein Angebot:

  • Psychotherapie (Gesprächs- und Verhaltenstherapie)
  • TCM in der Psychotherapie (Akupressur, TUINA Massage, Reflexzonentherapie)
  • Beratungscamp, Coaching (Job-Coaching, Resilienzberatung, Burnoutberatung,
    Stressmanagement)
  • Prävention ( Resilienztraining, Entspannungstraining)
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

02236 3318710

info@praxiswuttke.de