Heilpraktikerin Psychotherapie in Köln

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) 

  • ist eine besondere Form der Psychotherapie zur Traumabearbeitung
  • bedeutet „Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegungen“
  • ist von Dr. Francine Shapiro entwickelt

EMDR ist es eine hoch wirksame Therapiemethode, welche zur Behandlung verschiedenster Krankheits- und Störungsbilder eingesetzt wird.

Heilpraktikerin Psychotherapie Köln Wesseling Prävention Rückfallprophylaxe

Diese sind:

  • Posttraumatische Belastungsstörungen (belastende Erfahrungen, Verluste, Trauer)
  • Depressionen
  • Angststörungen und Panikattacken
  • Andere Anpassungsstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Erschöpfungssyndrome
  • Belastenden Lebenssituationen

Die Therapie mittels EMDR umfasst einen geregelten Ablauf.

Begonnen wird mit einer ausführlichen und umfassenden Anamnese, sprich der Erfassung Ihrer ganz persönlichen Vorgeschichte (Symptome, Krankheitsgeschichte, Vorerkrankungen, Erlebnisse, und vieles mehr).
Daran schließt sich an, dass wir gemeinsam die Belastung(en) die Sie mit sich „herumtragen“ analysieren und herausarbeiten, um dann diese belastenden Erinnerungen verarbeiten zu können (affektiv, kognitiv und sensorisch).
Nach der genannten Vorbereitung erfolgt die Therapie mittels Erinnerung an den belastenden Moment und gleichzeitiger Stimulation durch „Taps“, dies sind Augenbewegung, Töne oder Berührungen (Bilaterale Stimulation).
Eine EMDR – Sitzung gilt dann als erfolgreich, wenn Sie, als PatientIn sich danach entlastet in Ihrer Erinnerung fühlen und Ihre damit in Zusammenhang stehenden negativen Gedanken und Gefühle sich positiver darstellen.

Der Ablauf einer EMDR- Sitzung noch einmal in Kürze dargestellt:

  1. Anamnese, Erarbeitung der Vorgeschichte und Behandlungsplanung
  2. Patientenvorbereitung (Aufklärung über den Behandlungsplan, Ablauf und Inhalt)
  3. Evaluation an Erinnerung (Herausarbeiten des/der belastenden Ereignisses/e und Bewertung)
  4. Desensibilisierung und Reprozessierung
  5. Verankerung
  6. Befragung
  7. Abschluss (Erfahrungen werden besprochen, sowie Hinweise, dass die Verarbeitung und Auflösung auch nach der Sitzung weitergeht und wie dies geschehen kann)
  8. Nachbefragung (nach einigen Tagen)

Weitere Sitzungen werden geplant.

Wie bei vielen psychotherapeutischen Verfahren kann es auch in der EMDR zu einer vorläufigen „Erstverschlimmerung“ kommen, d.h.

  • eine kurzzeitig auftretende stärkere Belastung kann vorkommen, da die belastenden Erinnerungen verstärkt präsent sind
  • Ihre Gefühlswelt kann kurzzeitig „durcheinander“ geraten
  • und Reaktionen im Nachgang an eine Sitzung können in Erinnerungen und Gefühlen verändert auftauchen, da Ihr Gehirn noch weiterarbeitet (nachprozessiert).

Bitte beachten Sie, dass nicht jede Therapie für Jedermann/Jederfrau geeignet ist. So gibt es immer individuelle Krankheitsbilder oder Symptome, die Kontraindikationen für verschiedenen Therapiearten darstellen. Auch bei der EMDR.

Kontraindikationen sind:

  • akute Psychosen
  • Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma mit entsprechenden hirnorganischen Störungen
  • Epilepsie
  • Drogen-Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch
  • pathologische Veränderungen des ZNS (Demenz, M. Parkinson)
  • kognitive Erkrankungen
  • organisch bedingte Anfallsleiden
  • dissoziative Störungen
  • somatische Erkrankungen (Herz-Kreislauferkrankungen beispielsweise)

Natürlich besprechen wir Ihre ganz persönliche Geschichte im Vorfeld ausführlich, sodass Sie meinerseits auch immer eine Einschätzung erhalten und gegebenenfalls von mir an Ihren Haus-/Facharzt verwiesen werden, um dies noch einmal abzuklären.

Unser gemeinsames Ziel ist es, Ihre belastenden Erinnerungen aufzulösen und ein positives, bejahendes und leichtes Lebensgefühl zu erreichen.

Vorteile der EMDR Therapie:

  • es ist ein schonendes und wirksames Therapieverfahren
  • geringe Nebenwirkungen (siehe Erstverschlimmerung)
  • gute eigene Einflussnahme des/der PatientenIn auf Tiefe und Tempo der Behandlung
  • hoch effizientes Therapieverfahren

Nachteile der EMDR Therapie:

  • die belastenden, negativen Erfahrungen werden zunächst aktualisiert und hervorgearbeitet, wie in der Erstverschlimmerung beschrieben
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

02236 3318710

info@praxiswuttke.de