Heilpraktikerin Psychotherapie in Köln

Ängste, Phobien, Panikattacken

Angst „…ist ein Grundgefühl. Angst macht sich breit in bedrohlich oder sehr negativ empfundenen Situationen.“
Panik „…ist ein Zustand von intensivster Angst entweder vor tatsächlich oder angenommenen Bedrohungen.“
Phobie „…ist eine Angst, Furcht vor konkreten Dingen, Objekten, Situationen, Räumen, Lebewesen.“

Heilpraktikerin Psychotherapie Köln Wesseling Stresstherapie

Ängste, Panikattacken und Phobien lassen sich zusammenfassen unter Angststörungen. Angsterkrankungen gehören mit zu den häufigsten psychischen Störungen. Ca. 15% aller Menschen sind von Ängsten betroffen, mal mit mehr, mal mit weniger starker Ausprägung.

Angst- ein gutes Gefühl?

Sie werden jetzt sicher sagen: NEIN! Doch das Gefühl der Angst und Furcht ist für uns Menschen wichtig, es ist unser Warn und Sicherheitssystem und steuert über den Sympathikus unsere Reaktion auf Gefahren. Angst spornt uns an, die Hormone Adrenalin und Noradrenalin sowie Dopamin werden ausgeschüttet und wir sind zu Höchstleistungen und schnellen Handlungen fähig. Das ist die gesunde Angst.

 

Sie besuchen sicher meine Homepage, da Sie an Ängsten, Panikattacken oder Phobien leiden, die Ihnen nicht gesund erscheinen und Sie im Laufe der Zeit krankmachen bzw. in die soziale Isolation gehen lassen oder sich von einigen Dingen / Menschen zurückziehen. Ist die Angst manifest in Ihrem Alltag, so ist es Zeit daran zu arbeiten und etwas zu ändern.

 

Es gibt viele Ängste und Phobien, die oft einhergehen mit Panikattacken, so zum Beispiel:

  • Angst vor engen Räumen
  • Angst vor Menschenansammlungen oder großen Plätzen
  • Angst vor der Beurteilung Anderer (Prüfungsangst/Redeangst)
  • Zukunfts- und Existenzangst
  • Angst vor Situationen (Fahrstuhlfahren, Fliegen, Injektionen beim Arzt)
  • Angst vor Lebewesen und Objekten (Spinnen, Hunde, Autos)
  • Todesangst (Panikattacke) und Angst vor Krankheit

Dabei sind die Symptome sehr vielseitig und von unterschiedlich starker Ausprägung:

  • Von „Kloß im Hals und stockendem Atem“ bis
  • Herzrasen, Herzstolpern („Mir schlägt das Herz bis in den Hals“)
  • Anspannung, Verkrampfung
  • Innere Unruhe, Nervosität, „rasender Puls“
  • Zittern, abwechselnd kalt und heiß
  • Luftnot
  • Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit, Erbrechen
  • Brustschmerzen (v.a. bei Panikattacken)
  • bis hin zu Schwindel und „Benommenheit“

Wichtig ist: „Die Angst, die sich so sichtbar macht, darf nicht unbehandelt bleiben, da sie sonst chronisch wird und ein Alltagsbegleiter wird.“
Das möchten Sie nicht!

 

Die Ursachen für Ängste, Panikattacken und Phobien sind ebenso vielfältig, wie die Symptome, dies analysiere ich mit Ihnen in einem ausführlichen Gespräch.

Oft sind es Themen, die sich schon in der Kindheit manifestiert haben, wie überbehütet von den Eltern, generelle Unsicherheiten, gemachte Erfahrungen im Laufe des Lebens, eigene Erwartungshaltungen und Perfektionismus. Jede/r hat seine Geschichte.

 

Da Ängste fehlerhaft erlerntes Verhalten ist, ist es möglich, entsprechend dieses Verhalten zu verändern und neue Verhaltensmuster zu erlernen. Man muss sich neu konditionieren.

Wichtig ist mir, dass vor einer Therapie bezugnehmend auf eine Angst, Panik oder Phobie ärztlicherseits abgeklärt ist, dass keine organischen Ursachen oder Erkrankungen vorliegen, hierzu befrage ich Sie detailliert im Erstgespräch.

 

Wollen Sie ohne Angst, Panik oder Phobie durchs Leben gehen, dann lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten.

Mein Angebot:

  • Psychotherapie (v.a. Verhaltenstherapie)
  • Hypnose
  • EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

02236 3318710

info@praxiswuttke.de